Vorbild und Nachahmung

Kindergartenkinder entwickeln sich durch Nachahmung, weniger durch Belehrung und Erklärungen. Bezugspersonen werden zum Vorbild und in ihrem Tun nachgeahmt. Wenn Kinder Liebe und Harmonie erfahren und erleben, dass die Erwachsenen trotz mancher Schwierigkeiten mit Freude durchs Leben gehen, so gehen sie gestärkt aus der Kindheit hervor.


Ziel der ErzieherInnen ist es, ein gutes Vorbild zu sein und durch die eigene Tätigkeit das phantasievolle Nachahmen des Kindes zu wecken. Dabei haben Sprach- und Musikerziehung einen hohen Stellenwert, handwerkliche und künstlerische Elemente wie Weben, Schnitzen, Aquarellmalen und auch die Arbeiten des täglichen Lebens, wie Gartenarbeit oder das Zubereiten des Essens.